Auf der Lahn mit der „Wappen von Limburg“

Es gibt viele Möglichkeiten, den Landkreis und seine Schönheiten zu entdecken. Eine sehr entspannte Art ist eine idyllische Lahntalschifffahrt mit der „Wappen von Limburg“. Platz nehmen und die Aussicht genießen, lautet die Devise. Los geht es am Schiffsanleger Eschhöfer Weg.

Wappen von Limburg Lahntalschifffahrt

Mit der „Wappen von Limburg“ befahrt ihr den ältesten, staugeregelten Fluss in Deutschland – die Lahn. Auf ihren 245,6 Kilometern besitzt sie insgesamt 22 Schleusen und ist der einzige deutsche Fluss mit einem Schifffahrtstunnel. Einfach auf dem Oberdeck Platz nehmen, die Beine ausstrecken und die idyllische Rundfahrt auf der Lahn genießen. Verschiedene Touren werden angeboten, die unterschiedlich lange dauern.

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

Bei unserer knapp zweistündigen Fahrt geht es zuerst Richtung Dietkirchen. Am Ufer sitzen Menschen, die den Passagieren zu winken und laut „Hallo“ rufen. Der Blick geht Richtung Dom und das Schloss Limburg, welche beide langsam immer kleiner werden. Mit dem Blick nach vorne gibt es immer neue Dinge zu entdecken – Schwäne und Enten, aber auch diverse Wassersportler, welche mit dem Kanu, per Standup-Paddling oder dem Tretboot auf dem Wasser unterwegs sind.

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

Urlaub auf der „Wappen von Limburg“

Die Sonne scheint und schnell überkommt einem das Gefühl von Urlaub. Einfach mal die Seele baumeln lassen, zur Ruhe kommen und die Natur auf sich einwirken lassen. In Dietkirchen geht es unter der Kurt-van-der-Burg-Brücke durch. Diese Schrägseilbrücke verbindet seit 25 Jahren die Limburger Stadtteile Dietkirchen und Eschhofen für Fußgänger und Radfahrer. Versteckt in ihr dient sie auch als Fluss Überquerung für die Abwasserleitungen. Elegant fügt sie sich ins Landschaftsbild ein und stiehlt der St. Lubentius Basilika nicht die Show. Diese thront am Westufer hoch über der Lahn auf einem Kalksteinfelsen. Fast nackig liegt der Felsen in der Sonne, am Südhang wird Wein angepflanzt.

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

Die „Wappen von Limburg“ wendet an dieser Stelle, aber nach vorne lässt sich noch ein Blick auf die Burg Dehrn werfen. Wieder in Limburg geht es den rechten Flussarm lang, in die Schleuse hinein. Bei der Einfahrt gibt es einen interessanten Blick auf den Dom. Nur von dieser Stelle aus sind alle sieben Türme, die ihn zu etwas Besonderem innerhalb der deutschen Kirchen macht, zu sehen. Weithin ist der Georgsdom, benannt nach seinem Patron St. Georg, sichtbar, wie er auf dem Kalkfelsen über dem Lahntal steht.

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

Lahnschifffahrt Wappen von Limburg

In der Schleuse geht es nach unten. Sehr eng ist diese, mit den Händen könnte man die Innenwände der Schleuse berühren, was jedoch untersagt ist. Direkt hinter der Schleuse können der Brückenturm der alten Lahnbrücke sowie der Dom gemeinsam betrachtet werden. Zwischen der stark bewachsenen Schleuseninsel erhaltet ihr einen schönen Blick auf das Wehr.

Weiter geht die Fahrt über Staffel bis über die Grenze des Landkreises sowie die hessische Landgrenze bis kurz vor Diez in Rheinland-Pfalz gelegen. Hier können die Ausflügler einen Blick auf das gelbe Schloss Oranienstein werfen. In der barocken Anlage ist ein Stützpunkt der Bundeswehr untergebracht.

Lahntalschifffarht Wappen von Limburg

Nach einer erneuten Wende geht es zurück nach Limburg. In der Schleuse steigt die „Wappen von Limburg“ an, um auf dem Rückweg die Höhenunterschiede durch das Wehr in der Lahn zu überwinden. Die Zeit vergeht wie im Flug und auf das Lahntal gibt es bei der Lahnschifffahrt völlig neue Perspektiven.

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

Informationen Lahntalschifffahrt

Schiffsanleger

Eschhöfer Weg 13 – 15, 65549 Limburg

„Wappen von Limburg“ Fahrzeiten

Die „Wappen von Limburg“ fährt meist dienstags, mittwochs sowie am Wochenende.

Zu verschiedenen Zeiten bietet sie Rundfahrten an. Es gibt um 13.20 Uhr die große Rundfahrt „Schloss Oranienstein“ mit zwei Schleusen-Durchfahrten, welche 130 Minuten dauert.

Um 15.40 Uhr bietet sie verschiedene Rundfahrten wie die Rundfahrt „Lubentius“ nach Dietkirchen, Dehrn und Steeden an, welche rund 90 Minuten dauert.

Genaue Informationen zum Fahrplan findet ihr hier.

Fahrpreise „Wappen von Limburg“

Je nach Tour unterscheiden sich die Preise auf der „Wappen von Limburg“.

Kleine Rundfahrt „Lubentius“: Erwachsene 13,50 Euro/ Kinder 7 Euro

Große Rundfahrt Schloss Oranienstein: Erwachsene 18 Euro/ Kinder 9 Euro

Familienangebote sind bei allen Fahrten möglich. Alle Details findet ihr im aktuellen Flyer 2022.

Mehr zur „Wappen von Limburg“ erfahrt ihr auf der Homepage.

Auf der „Wappen von Limburg“ gibt es ein kleines Angebot an Speisen und Getränken.

Lahntalschifffahrt Wappen von Limburg

 

 

2 Kommentare

  • Fast nackig liegen auch die Ufer der Lahn da! Die Wasserpflanzen werden von gewaltigen Wellenschlag erschlagen! Bitte bei der Fahrt mehr in das Wasser schauen, um zu sehen was da passiert durch Hub und Sunk!
    Viel Spass dabei und neue Erkenntnisse!

    • Hub und Sunk? Hier schreibt ein ausgesprochener Experte! Vielleicht könnte ein wenig erworbenes Fachwissen im Vorfeld, Klarheit in die Sache bringen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.