Herbstausflug auf den Greifenberg

Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich bunt. Mit dem Oktober hält der Herbst Einzug. Jetzt mit den Füssen durch buntes Laub rascheln, Früchte sammeln und die frische Luft genießen. Also warm anziehen und raus geht es. Mitten am Rande von Limburg lädt der Greifenberg zum Spazieren gehen ein und der Herbst kann in vollen Zügen genossen werden.

Waldlehrpfad Greifenberg Limburg

Los geht es im Tal Josaphat. An einem Teich vorbei geht es linker Hand in den Wald hinein. Der Waldlehrpfad lädt die Spaziergänger dazu ein, etwas über das Leben im und am Wald kennenzulernen. Totholz ist nicht tot, sondern bietet Lebensraum für zahlreiche Insekten und andere Tiere. Was unscheinbar wie ein Haufen Steine aussieht, bietet ebenfalls einen Lebensraum für zahlreiche Tiere. Doch nicht nur der Wald als Ganzes ist Lebensraum für die Tiere. Bereits ein einzelner Baum bietet vielfältigen Lebewesen Unterschlupf, Nahrungsgrundlage und Lebensraum.

Herbst Greifenberg Limburg

Greifenberg Limburg

Ein buntes Blätterdach bildet einen Durchgang. Nicht lange und runde, braune Kugeln, teilweise in stacheligen Gehäusen, ziehen den Blick nach unten und laden zum Einsammeln ein. Doch nicht nur Kastanien gibt es in großen Mengen zu sammeln. Auch Eicheln und Bucheckern finden sich auf dem Weg.

Kastanien Greifenberg Limburg

Zwischendurch öffnen sich die dicht stehenden Bäume und geben einen einmaligen Blick auf den Limburger Dom frei. Denn vom Greifenberg aus sind die sieben Türme des Doms wunderbar zu sehen. Neben einem Punkt auf der Lahn ist dies der einzige Ort in Limburg, von dem aus alle Domtürme zu sehen sind.

Greifenberg Limburger Dom
Seit 1900 wurde das Gelände als Naherholungsgebiet genutzt. Früher gab es dort einen gepflegten Park mit einer Einfriedung und einem Aussichtspavillon. Nur der Pavillon ist noch übrig. Auch er gewährt einen Blick auf den Limburger Dom sowie auf den Campingplatz und die Autobahn- sowie ICE-Brücke. Bis letztes Jahr gab es auch noch einen alten, steinernen Torbogen mit kleiner Fensteraussparung, die Reste der Parkanlage waren. Da diese jedoch einsturzgefährdet waren, mussten sie abgerissen werden.

Pavillon Greifenberg Limburg

Weiter geht es den Waldlehrpfad entlang einen Anstieg hinauf und es öffnet sich eine Streuobstwiese mit Apfelbäumen. Achtsames Pflücken ist erlaubt und so wandern einige Äpfel, nachdem sie für gut befunden wurden, mit in den Korb zu den Eicheln und den Kastanien. Auch manch buntes Blatt hat sich in den Korb verirrt.

Kastanien Greifenberg Limburg

Über die große Fläche geht es langsam den Weg wieder hinunter. Ein riesiges Insektenhotel bietet zahlreichen Insekten ein Zuhause. Beim Genießen des Herbstes lässt sich noch so einiges auf diesem Areal erlernen.

Streuobstwiese Greifenberg Limburg

Äpfel Streuobst Greifenberg Limburg

Archäologische Ausgrabungen

Im Jahr 2011 fand auf dem Greifenberg eine archäologische Ausgrabung statt und es fanden sich Reste der Michelsberger Kultur zwischen 4400 und 3500 v. Chr. Hierbei handelt es sich um eine jungsteinzeitliche Siedlung. Um die Siedlung wurden drei Kreisgräber von bronzezeitlichen Grabhügeln entdeckt. Durch die landwirtschaftliche Nutzung der Fläche ist davon jedoch nichts mehr zu sehen. Zudem wurde eine Münze aus der Eiszeit gefunden. Diese passt zu Funden auf dem Domberg in 2009.

Für Kinder ist am Ende des Weges der Spielplatz im Tal Josaphat ein absolutes Highlight mit der Seilbahn und den Klettergerüsten.

Tal Josaphat Limburg

Tal Josaphat Limburg

Wer mit dem Auto nach Limburg fährt, kann auf einem Parkplatz im Tal Josaphat parken, bevor er in den Herbst auf dem Greifenberg eintaucht.

Greifenberg Limburg Pinterest

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.