Burg Runkel Lahn

Herrlicher Blick über die Lahn von der Burg Runkel

Spread the love

Die Burg Runkel ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. Nicht nur ihre traumhafte Lage an der Lahn macht sie zu einem Hotspot für Fotografen. Auch ihre alten Mauern und der wunderbare Ausblick vom Bergfried machen sie zu einem beliebten Ziel.

Burg Runkel Lahn

Fußläufig nähert ihr euch der Burg. Bereits von weiten ist sie von allen Seiten gut zu sehen, eingerahmt von Fachwerkhäusern. Auf dem Weg zur Burg gelangt ihr zuerst an das Äußere Tor, welches die Besucher willkommen heißt. Zwischen zwei Rundtürmen befindet sich das rundbögige Tor. Nach hinten versetzt befindet sich ein zweistöckiges Wohnhaus mit geschiefertem Fachwerk. Durch das Tor hindurch geht es über eine Fallbrücke und ihr befindet euch in der Anlage.

Burg Runkel Lahn

In der Burg gibt es einiges zu erfahren. Geschichtlich sehr durch Fehden geprägt, zeigt die Waffenkammer, mit welchen Waffen die Burgherren die Bevölkerung vor Angriffen schützten. Aber auch die Jagd und der Schutz der Landwirtschaft gehörte zu den Aufgaben. Dazu gibt es einen kleinen Einblick in das damalige Leben.

Burg Runkel Lahn

Geschichte der Burg

Die erste Erwähnung der Burg stammt aus 1159, doch die Vermutung geht dahin, dass sie älter ist und bereits im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Sie diente der Sicherung der Lahnbrücke. Die turbulente Geschichte zeigt sich auch an der Burg Schadeck direkt gegenüber. Hierbei handelt es sich um eine Trutzburg, erbaut 1276 aufgrund von Besitzstreitigkeiten. Ein Vertrag zwischen allen Parteien beendete die Fehde 1448.

Burg Runkel Lahn

Im 30-Jährigen Krieg um 1634 wurde die Burg Runkel vom kroatischen Grafen Isolany mit seinen österreichischen Truppen zerstört. Die Kernburg wurde danach nicht wieder aufgebaut. Nur Teile der Unterburg wurden wieder hergestellt, in der sich heute die Museumsräume befinden. Von der Burgruine könnt ihr den Bergfried besteigen und eine tolle Aussicht über die alte Lahnbrücke und die Lahn genießen. Der Bergfried überragt die Unterburg um rund 31 Meter. Seit 859 Jahren ist die Burg im Familienbesitz der Familie zu Wied, eine der ältesten Adelsfamilien in Deutschland. Seit 2015 ist S.D. Maximillian Erbprinz zu Wied, der 9. Fürst zu Wied, Besitzer der Burg.

Burg Runkel

Die wieder aufgebaute Unterburg besteht aus zwei- bis dreistöckigen Gebäuden. Ihre u-förmige Aufstellung bildet einen schönen Innenhof. Bis heute werden die Gebäude, die nicht als Museum dienen von der Familie zu Wied genutzt.

Am Eingang erhaltet ihr ein Faltblatt mit 18 Stationen und könnt selbständig die Burg erkunden.

Einen Besuch auf der Burg könnt ihr  mit einer Wanderung auf dem Planetenlehrpfad verbinden. Dieser beginnt auf der anderen Seite der Lahnbrücke und führt an der Lahn entlang.

Eintrittspreise Burg Runkel

Erwachsene 4 Euro
Kinder 4 bis 14 Jahre  2,50 Euro
Hunde 1 Euro
Ermäßigungen für Senioren, Rentner, Schwerbehinderte, Studenten 3,50 Euro
Familienkarte (2 Erw. u. bis 3 Kinder) 11 Euro
Geführte Gruppen ab 15 Personen, p.P.  4,50 €

Öffnungszeiten Burg Runkel

April bis Oktober

Montag Ruhetag
Dienstag-Sonntag von 10 Uhr bis Schließung der Anlage um 17 Uhr
Geöffnet an allen gesetzlichen Feiertagen

Weitere Informationen auf der Homepage der Burg

Burg Runkel Lahn

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.