Seeweiher Mengerskirchen

Wanderung um den Seeweiher Mengerskirchen

Wandern in der Natur, die Sonne verwandelt das Wasser in eine glitzernde Oberfläche. Beliebtes Ausflugsziel im Landkreis ist der Seeweiher in Mengerskirchen. Es ist mit einer der ältesten Stauseen in Hessen.

Seeweiher Mengerskirchen

Von Waldernbach nach Mengerskirchen fahrt ihr direkt am Seeweiher vorbei. Er liegt linker Hand. Los ging unsere Wanderung vom Parkplatz am Seeweiher. Rund 1,5 Stunden waren wir unterwegs, um den 13 Hektar großen Stausee einmal zu umlaufen.

Seeweiher Mengerskirchen

Seeweiher Mengerskirchen

Seit 1452 wird der Vöhlerbach zum Seeweiher aufgestaut. In den 60er Jahren entstand ein Freizeitzentrum für Kurgäste. Inzwischen besteht mit Blick auf den Seeweiher eine Wochenendhaussiedlung mit 66 Häusern. Am Seeweiher selbst gab es immer Campingmöglichkeiten. Mit dem Wäller Camp entsteht dort eine Camping- und Freizeitanlage. Von dort ist auch ein Zugang zum Badesee möglich.

Wäller Camp Seeweiher

Das restliche flache Ufer ist von Hecken und Bäumen gesäumt. Baumstämme laden zum verweilen ein. Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet und außerhalb des Badestrandes ist kein baden erlaubt.

Seeweiher Mengerskirchen

Ein Weg führt rund um den Seeweiher herum. Beim Wäller Camp handelt es sich um Privatgelände, so dass ihr ein Stück zur Wochenendsiedlung laufen müsst. Dort kommt ihr auf den Radweg, der um den See führt. An Mengerskirchen vorbei führt der Fernradweg R8, welcher über Waldbrunn nach Hadamar und Elz weiterführt.

Seeweiher Mengerskirchen

Natur rund um den Seeweiher

Neben einer Schwanenfamilie auf dem See haben wir geschaut, was auf den Wiesen und am Wegesrand wächst. Bunte Tupfen im leuchtenden Grün aus Hahnenfuß, Gamander-Ehrenpreis, Roter Klee oder Gewöhnliche Goldnessel lassen immer wieder innehalten und schauen. Hier kann ich die App „Seek by iNaturalist“ empfehlen, die beim Bestimmen der Pflanzen und Tiere hilft, welche ihr am Wegesrand entdeckt.

Seeweiher Mengserkirchen

Von der Wochenendsiedlung aus geht es direkt an den See zurück und ihr lauft unmittelbar auf den Eingang des Wäller Camps zu. Ab Juli könnte die Badesaison starten. Über den Parkplatz immer am Ufer entlang gibt es einen schönen Platz zum Sitzen und Verweilen. Derzeit ist es noch ruhig, dort könnten aber schon bald Wohnmobile stehen.

Seeweiher Mengerskirchen

Überreste einer Kapelle

Recht bald gelangt ihr auf die Staumauer, über welche auch die Straße nach Mengerskirchen führt. Hier lässt sich ablesen, dass der Seeweiher 365 Meter über NN liegt und derzeit eine Tiefe von knapp 4,90 Meter hat. Am Ende der Staumauer stehen alte Überreste aus Basalt, wo sich eine alte Kapelle befand.

Seeweiher Mengerskirchen

Die Reste der Basaltmauer weisen auf eine alte Kirche hin. Hier stand die Liebfrauenkirche. Bereits 1553 wurde von ihr als Ruine gesprochen. Es gibt Geschichten, dass diese Kirche im 30-Jährigen Krieg zerstört worden wäre. Da dieser jedoch erst 1618 begann, kann dies nicht stimmen. Vor den Mauerresten stehen inzwischen ein Bildstock sowie ein altes Steinkreuz. Die Kapelle ist ebenfalls eine Station auf dem Mundart Wanderweg.

Von der Kapelle sind es rund 200 Meter zum Parkplatz, dem Ausgangspunkt der Wanderung um den See.

Seeweiher Mengerskirchen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.